Skip to content. | Skip to navigation

Mit einem Passagierzuwachs von 8,5% legt der heimische Carrier einen guten Start ins Jahr 2017 hin.

Austrian Airlines hat im Jänner 2017 knapp 668.000 Passagiere befördert. Das entspricht einer Steigerung von 8,5% gegenüber dem Vorjahres-Monat.
Laut Auskunft der Fluggesellschaft  ist der Anstieg vor allem auf den stärkeren Nachbarschaftsverkehr zwischen Österreich und Deutschland zurückzuführen.

Das Angebot, gemessen in angebotenen Sitzkilometern (ASK), wurde um 3,0 Prozent auf knapp 1,7 Mrd. erhöht. Die verkauften Sitzkilometer (RPK) sind um 1,9 Prozent auf rund 1,2 Mrd. gestiegen. Die Auslastung der Flüge (=Passagierfaktor) lag im Durchschnitt bei 69,4 Prozent – eine Verringerung um 0,8 Prozentpunkte gegenüber Jänner 2016. Die Anzahl der Flüge wurde im Jänner 2017 um 5,3 Prozent auf 9.532 Flüge erhöht.

09.02.2017 / red
Bildcredit: Austrian Airlines Group