Skip to content. | Skip to navigation

Die Fluggesellschaft nimmt per November 2017 zwei wöchentliche Verbindungen in die Hauptstadt der Malediven auf.

Der Indische Ozean und insbesondere die Malediven erfreuen sich großer Beliebtheit bei Urlaubern. Deshalb hat sich jetzt auch Air France entschlossen, ihr touristisches Angebot um diese Ferien-Destination zu erweitern.
„Die Landung von Air France in Malé stärkt die Präsenz des Unternehmens in erstklassigen Freizeitdestinationen – ein wachsender Markt, in dem wir dank der Qualität unserer Produkte und Services Spitzenreiter sind“, ist CEO Franck Terner überzeugt.

Per 1. November 2017 wird Air France ab Paris-Charles de Gaulle zwei wöchentliche Flüge nach Malé anbieten. Sie werden mit einer Boeing 777-200 in Drei-Klassen-Konfiguration (28 Sitze Business, 24 Premium Economy und 260 Economy) durchgeführt. Ab Wien geht es jeweils mittwochs und samstags via Paris-CDG auf die Malediven (Abflug vom VIE 17.20 Uhr, Ankunft in Malé 10.20 Uhr; Rückflug 13.05 Uhr bis 9.05 Uhr).

09.02.2017 / red
Bildcredit: Pixabay/SusannWeiss